Wanderung zum Burgbachwasserfall


Wir beginnen unsere Wanderung am Wanderparkplatz „vor Burgbach“ – von hier aus ist der Burgbachwasserfall nur einen Katzensprung entfernt – aber wir heben uns das Highlight für das Ende unserer Wanderung auf und überqueren die Wolftalstraße.
Bei bestem Wetter wandern wir auf Waldpfaden durch die Wolfsschlucht, werden manchmal begleitet vom Rauschen der Wolf und genießen am Schießhüttele einen fantastischen Ausblick auf die Wallfahrtskirche Mater Dolorosa von Bad Rippoldsau, die im Weinbrenner Stil erbaut wurde.


Der Weg führt uns nun durch den Wald hinab nach Bad Rippoldsau – unten angekommen lauschen wir dem fließenden Wasser der Wolf, haben noch einen Blick aus der Nähe auf die Wallfahrtskirche und machen uns bereit für den kurzen aber steilen Aufstieg zur „Steig“ (Beginn direkt hinter dem „Klösterle-Hof“).
Wir werden begleitet vom Gezwitscher der Vögel, dem Duft der Bäume und freuen uns über Ausblicke in die typische Schwarzwaldlandschaft die wir so lieben – Genuss pur. Unsere Vorfreude auf den Burgbachfelsen sowie den Burgbachwasserfall ist groß und wir sollen nicht enttäuscht werden.
Als wir uns dem Burgbachfelsen nähern sind wir überwältigt von dem grandios und steil aufragenden Granitfelsen. Oben angekommen haben wir einen herrlichen Blick ins Burgbachtälchen und den Burgbachwasserfall können wir schon hören.
Über Serpentinen, entlang steil aufragender Felsen, wandern wir hinab zum Wasserfall – das Wasser stürzt frei fallend 32 m in die Tiefe. Farne säumen die Stufen, die uns näher zu diesem mystischen Wasserfall führen. Wir nehmen uns etwas Zeit und genießen die Stimmung bevor wir entlang des malerischen Burgbaches hinunter zum Ausgangspunkt zurücklaufen.